• welzelm

Der Freundschaftsring im Kuhsee

Am 11.08.20 las ich den Post von Biggi aus Augsburg, in dem sie um Hilfe bei der Suche ihres Freundschaftsrings aus Titan gebeten hat, der ihr beim Schwimmen im Kuhsee vom Finger gerutscht ist.

Da zufällig für den darauffolgenden Samstag sowieso ein Ausflug nach Augsburg geplant war, haben wir uns für nachmittags am See verabredet.


Der materielle Wert war ihrer Aussage nach eher gering, der emotionale Wert des sogar gravierten Ringes jedoch um ein Vielfaches höher.


Sie konnte zum Glück die Stelle grob eingrenzen, da sie gespürt hat, wie ihr der Ring vom Finger gerutscht ist.

Mit Tauchermaske, Schnorchel und meinem kleinen Unterwasserdetektor Makro PulsDive bewaffnet, ging die Suche los.

Die Sicht Unterwasser war glücklicherweise gut und der Grund des Sees an dieser Stelle eher steinig mit einer leichten Sedimentschicht.

Nach einigen Schrauben, Drähten, einer D-Mark und ein paar Pfenningen, kam nach

ca. 30 min endlich der silbrig glitzernde Ring in rund 2 m Wassertiefe zum Vorschein.

Da Biggi bereits zu Beginn der Suche gesagt hat, dass sie wenig Hoffnung hat, war die Freude daher um so größer und begossen den Erfolg mit einem kalten Radler.

292 Ansichten1 Kommentar