• RichardO

Eine E-Mail von Trienke ist eingetroffen

Aktualisiert: 30. Jan 2020


Ich habe meinen Ehering auf Ronostrand gegen 13.45 Uhr im Wasser verloren ... 😱.

hoffentlich kannst du mir helfen

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen

Trienke

Wo ist Ronostrand?

Keine Ahnung, wo Rono-Strand ist, aber Trienke klingt wie ein friesischer Name.

Ich schaue auf Google Maps und entdecke, dass Ronostrand 28 km von meiner Heimatstadt entfernt ist.

Ich rufe schnell Trienke an, die verzweifelt ist.

Sie haben einen Familientag am Strand verbracht und der Tag hat einen großen DĂ€mpfer bekommen, weil sie ihren emotional bedeutsamen Ehering verloren hat.

Die ganze Familie hat im Meer gesucht und sie kam erst aus dem Wasser, als sie wegen KrĂ€mpfen in ihren FĂŒĂŸen und Zehen nicht mehr stehen konnte.

Sie kann es kaum glauben, als ich ihr sage, dass ich meine Sachen packe und in 20 Minuten da sein könnte.

"Also mĂŒssen wir noch ein bisschen lĂ€nger bleiben", lautet ihr Fazit.

Das freut mich, denn dann kann sie mir exakt zeigen, wo sie den goldenen Ring verloren hat.

Angekommen haben wir uns einander schnell gefunden.

Sie bringt mich zu dem Ort, an dem die ganze Familie am Strand sitzt.

Alle anderen Leute um sie herum wissen, was los ist, da sie gesehen haben, wie die Familie im Wasser gesucht hat.

Ich bereite meine GerÀtschaften vor und wir gehen zusammen ins Wasser.

Wir gehen zu der Stelle, wo laut Trienke ihr Goldring ins Wasser gefallen sein muss.

Tiefer als zuerst angedeutet, daher bedaure ich, dass ich den Griff meiner Watschaufel nicht mehr verlÀngert habe.

Das Graben funktioniert nicht wirklich und ich muss untertauchen, um das Signal mit meinem Pinpointer (Modus eines Metalldetektors, der es erlaubt ein Objekt auf den Punkt genau zu orten) zu treffen.

Ich hole eine 2-Euro-MĂŒnze an die WasseroberflĂ€che und Trienke ist ĂŒberrascht, dass unsere AusrĂŒstung so genau ist.

Der Untergrund ist ansonsten sehr sauber - ich bekomme lange keine Signale.

Ich erweitere den Suchbereich und suche wieder im flacheren Wasser.

In der Zwischenzeit stehen viele Leute draußen am Strand um zu schauen, ob es mir gelingt, den Ehering zu finden.

Ich bekomme ein weiteres Signal, das könnte er sein.

Ich schaufele ein StĂŒck Alufolie aus dem Wasser.

Als ich mir die Form anschaue, habe ich sie in zwei HĂ€lften geteilt.

Ich ĂŒberprĂŒfe den Platz noch einmal und erhalte ein starkes Signal.

Ich vermute den Rest des Silberpapiers.

Ich tauche wieder mit meinem Pinpointer ein, um den Rest der Alufolie zu entfernen ... dachte ich
.

Als ich mit den Fingern nach dem Rest des Silberpapiers greife, spĂŒre ich eine runde Form, die ĂŒber meinen Zeigefinger gleitet.

Ich habe den Ring gefunden !!

Ich komme schnell aus dem Wasser und zeige Trienke den Ring.

Sie fĂ€llt mir sofort weinend um den Hals und kann nicht aufhören, mir dafĂŒr zu danken, dass ich ihren wichtigen Ehering gefunden habe.

Die Umstehenden gratulieren uns und die Freude breitet sich ĂŒber den Strand aus.

Wir gehen zurĂŒck zur Familie, dort ist auch ĂŒberall Freude.

Zum GlĂŒck hat sich der Familientag ins Positive gewendet.

Trienke kann mit ihrem Ehering nach Hause gehen!

Zusammen mit ihrem Mann schaue ich mir die letzten Runden der Formel 1 auf seinem Handy an.

Max rundet den Tag mit seinem Sieg ab.

Ich kehre zufrieden und glĂŒcklich nach Hause zurĂŒck.

Wieder eine andere Person, der wir mit unserem schönen Hobby helfen konnten!


27 Ansichten0 Kommentare