Nach Feierabend noch schnell einen Wasserauftrag gemacht

Aktualisiert: 23. Jan 2020


Nach der Arbeit erreichte mich ein Anruf eines besorgten jungen Vaters. Er war Baden in einem Baggersee, als er merkte, dass sein Ring von seinem Finger glitt. Er fand die Ringfinder über das Internet und wählte direkt die Notfall-Hotline. Allerdings war das noch ein Auftrag für die alte Seite Aktivsucher DE, die ich aufgrund einiger persönlicher Differenzen, wie so viele verlassen musste. Doch dies regte mich überhaupt erst an, das Projekt Ringfinder EU auch europaweit auszuführen. Das Gespräch machte dem Ehemann wieder Hoffnung, dass sein Schmuckstück wieder auftauchen würde, aber sehen Sie einen Ausschnitt selbst:

Ehering beim Baden verloren und mit einem wasserdichten Metalldetektor wiedergefunden, Freude ist groß

Ringsucher Janik Ratke auch in Bad Dürkheim erfolgreich, Im Almensee war der Auftraggeber W. am Donnerstag zuvor schwimmen. Gleich am ersten Tag des Familienurlaubs erlebte er eine persönliche Katastrophe

Da es schon fast 18 Uhr war, rechnete ich nicht damit, dass er an jenem Montag gleich Zeit finden würde. Doch schon eine Stunde später trafen wir uns am See

Ich lief aus dem Wasser und ließ alles fallen. Den Ring in der Hand kam ich auf den Auftraggeber zu, der einen Freudenschrei losließ. Er hatte nicht mehr damit gerechnet den Ring zu finden. Er hatte auch gesagt, dass er sich keinen neuen Ring anfertigen lassen würde, da es ihm um den ideellen Wert ginge

Einen ausführlichen Bericht gibt es im Pfalz-Express und in der Rheinpfalz.


39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen